skip to content

Sie sind hier:   Abteilungen   >>   Fussball   >>   Aktive   >>   Spielberichte_2012_13_Kreisliga
24.11.2014

Aktuelles




10.03.2013 FSV II - SC DAHENFELD 3:4 (1:2)

Veröffentlicht von Andy Rees am 10.03.2013

Spielberichte_2012_13_Kreisliga >>

Torfolge: 1:0 Manuel Zenkowitz (7.), 1:1 Kevin Zürn (32.), 1:2 Patrick Lindheimer (40.), 2:2 Manuel Zenkowitz (57.),

2:3 Kevin Zürn (62.), 2:4 Kevin Zürn (69.), 3:4 Daniel Breuling (73.)
Schiedsrichter: Armin Volpp (Bieringen)      |      Zuschauer: 60

 

 FSV II VERSCHENKT LEICHTFERTIG 3 PUNKTE

 

Akuter Spielermangel zwang das Trainerduo Preuss/Mildenberger zur Improvisation. Da keine etatmäßigen Innenverteidiger zur Verfügung standen rückte Daniel Breuling auf die zentrale Position im Abwehrbereich. Schwungvoll starteten die Gastgeber in die Partie und kamen bereits in der Anfangsphase zu einigen vielversprechenden Möglichkeiten. In der siebten Spielminute durften die FSV-Anhänger den Führungstreffer bejubeln. Alessandro Palumbo war auf und davon gegangen und schlenzte den Ball am herausstürzenden Gästekeeper vorbei. Allerdings traf er nur die Latte, aber Manuel Zenkowitz war zur Stelle und drückte das zurückspringende Spielgerät über die Linie. Der FSV II spielte weiter forsch nach vorne, aber das wichtige zweite Tor wollte einfach nicht fallen. Aus unerfindlichen Gründen schlichen sich immer häufiger Abspielfehler in die Aktionen der Heimelf und die Gäste nutzten diese zu gefährlichen Kontern. Innerhalb weniger Minuten musste FSV-Torhüter Denis Schrank bei drei 1:1-Situationen sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. In der 32. Minute war er dann jedoch machtlos, als erneut ein Dahenfelder Angreifer alleine auf in zulief. Kurz vor dem Seitenwechsel ging Dahenfeld sogar in Führung, weil erneut die Abstimmung in der Abwehr nicht funktionierte und ein völlig freistehender Gästestürmer ungehindert zum Schuss kam.
Nach Wiederbeginn standen die Gäste noch kompakter und ein Durchkommen der FSV-Angreifer wurde immer schwieriger. In der zweiundfünfzigsten Minute wurde Manuel Zenkowitz herrlich freigespielt und dieser nutzte die Gelegenheit zum Ausgleich. Bei den Salzstädtern keimte Hoffnung auf. Diese wurde jedoch wenig später mit dem neuerlichen Führungstreffer der Gäste im Keim erstickt. Als Dahenfeld kurz darauf noch Eins draufsetzte, schien die Niederlage besiegelt. Aber nach einer Ecke von Ümit Güney wuchtete der aufgerückte Daniel Breuling in Billardmanier das Leder per Kopfball in die Maschen. Der FSV setzte alles auf eine Karte, aber ein weiteres Erfolgserlebnis blieb den Einheimischen verwehrt.
Aufstellung FSV II: Schrank, Leikowski (74. Maysack), Chr. Weidner, Maciejewski, Daniel Breuling, Sengül, Güney (80. Grupp), Klenk, Zenkowitz, Palumbo (85. Preuss), Wegner
Vorschau: Am Sonntag, den 17.03.2013 gastiert der FSV II um 15:00 Uhr beim SV Roigheim.
ww

 

 

 



Zurück