Grundschulturnen (1.-4. Klasse)

Kinderturnen heißt Bewegen, Spielen, Erleben, Üben, Mitmachen, Können, ganz egal ob mit oder ohne Geräte oder beim Spiel. Kinderturnen als motorische Grundlagenausbildung bietet den idealen Einstieg in ein bewegtes Leben und trägt so zu einer gesunden Entwicklung bei. Der Spaß an der Bewegung und spielerische Aktivitäten bilden die Grundlage für eine  lebenslange Freude am Sport.

Auf spielerische Weise sammeln die Kinder an Bewegungslandschaften oder beim Experimentieren mit Kleingeräten und Alltagsmaterialien vielfältige Körper-, Bewegungs- und Sinneserfahrungen. Besonders viel Spaß machen Bewegungslandschaften an Großgeräten, wie z. B. eine lange Gebirgstour mit Seilbahn, Geröllfeld, Wackelbrücke und Steilwand, die wir über drei Stunden ausgedehnt haben. Dass Matten nicht nur zum Absichern oder Bodenturnen da sind, sondern auch für kleine Spiele als Inseln oder Mattenberg genutzt werden können, bringt immer wieder Abwechslung in die Stunden. Die große Weichbodenmatte übt hier natürlich einen besonderen Reiz aus und wird mit großem Spaß zum Matten rutschen genutzt oder als Gruppenaktivität zu einem Mattensandwich umfunktioniert, bei dem die Kinder vielfältige Körpererfahrungen sammeln. Verschiedene kooperative Spiele fördern das soziale Lernen. Die Kinder spielen nicht gegeneinander sondern müssen gemeinsam mit einem Partner oder in der Gruppe verschiedene Bewegungsaufgaben lösen.

Viel zu schnell ist die Turnstunde immer zu Ende und dann heißt es Abschied nehmen bis zum nächsten Mal.

DI

17:00 - 18:00 Uhr
Lindenberghalle, 1. bis 4. Klasse
Hildegard Köttig
07136/91 06 36

FR

14:30 - 15:30 Uhr
Kocherwaldhalle
Sylvia Beckmann
Ab 20:00 Uhr 07136/37 81